Projekt: Aufbau erste Cleft Hospital in Somalia

Mit Hilfe dieses Projekts möchten wir das erste Cleft Hospital in Somalia aufbauen mit dem Ziel Kindern mit Cleft-Missbildung kostenlose medizinische Behandlung und eine kontinuierliche Nachbetreuung zu ermöglichen. Somit das Schicksal betroffener Kinder von sozialer Ausgrenzung und lebenslangen physischen Schmerzen zu ersparen.
Somalia Medical Care setzt sich für eine bessere Gesundheitsversorgung in Somalia ein. Wir liefen regelmäßig Medikamente von Deutschland nach Somalia, die dann in Krankenhäusern in verschiedenen Regionen Somalias verteilt werden.

Eine der häufigsten Behinderung in der somalischen Bevölkerung ist Cleft- Missbildung. Tausende Menschen am Horn von Afrika leben jahrzehntelang mit Lippen- und Gaumenspaltendeformitäten, da die örtlichen Krankenhäuser nicht in der Lage sind, die nötige Operationsmaßnahmen durchzuführen. Unbehandelt verursacht diese eine Gesichtsdeformität und führt zu Unterernährung und anderen gesundheitlichen Komplikationen. Die hohen Kosten für spezialisierte Operationen haben auch dazu geführt, dass solche Operationen für gewöhnliche Somalier unerreichbar sind. Das Land am Horn von Afrika fehlen an qualifizierten Chirurgen und für die Behandlung von Spaltfehlbildungen geeigneten Anlaufstellen und Krankenhäuser.

Bedürftigen Bevölkerungsgruppen lebenswichtige Operationen zu ermöglichen ist der Aufbau eines Cleft Hospitals in Somalia notwendig, Das Hospital soll in Garowe, der Hauptstadt des relative friedliches Region Puntland gebaut werden. Eine Behandlungseinrichtung für chirurgische und Rehabilitationsleistungen für jedem Kind, das mit Lippen- und Gaumenspalten geboren wurde, unabhängig von finanzieller Situation, Rasse, Geschlecht und sozialem Status.

Das Cleft Hospital soll folgende Ziele erfühlen:
Ausbildung und Entwicklung engagierten einheimischen Spaltchirurgen und anderen Fachärzten (Notfallmedizin).
Ein großes Patientenvolumen bis zu 2000 Cleft Patienten pro Jahr versorgen.
Erziehung und Sensibilisierung der Öffentlichkeit, der Regierung und anderer NRO für Deformitäten der Lippen- und Gaumenspalten gewährleisten.

Behandlungseinrichtung

Das Hospital soll verschiedene Diagnose-, Behandlungs- und Follow-up-Dienstleistungen anbieten, darunter:

• Chirurgie: Spezialisten Plastische Chirurgie zur Reparatur von Lippen und Gaumenspalten.                                          • Audiologie: Hörtest zur Überprüfung auf Hörprobleme.                                                                                                        • Zahnmedizin: Zahnärztliche und kieferorthopädische Behandlungen zur Verbesserung der Zahn- und Zahnfleischausrichtung.                                                                                                                                                                  • Logopädie: Sprachtherapie zur Verbesserung der Sprachfähigkeiten                                                                                  • Psychologie: Psychologische Betreuung der Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte und deren Eltern.                • Labor und Diagnose.                                                                                                                                                                    • HNO und Notfallmedizin.

Sie können uns dabei unterstützen, dringend benötigte Hilfe und Hoffnung für eine bessere Zukunft zu den ärmsten Menschen in Somalia zu bringen.

 

SOMCARE Spendenkonto:

Sparkasse Heidelberg

IBAN: DE27 6725 0020 0009 1915 34

BIC: SOLADES1HDB