Über uns

Der Verein Somalia Medical Care e.V., kurz SOMCARE, wurde am 01. Juli 2013 gegründet. Die Gründungsinitiative ging vom Deutschland lebende Somalische Immigranten mit medizinischer Kompetenz und Aktivisten, mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Hilfsorganisationen und soziale Entwicklung.

Der Verein ist beim Amtsgericht Mannheim als eingetragener Verein registriert. SOMCARE ist als gemeinnützig im Sinne der Abgabenordnung (AO) anerkannt worden.

Der Verein Somalia Medical Care e.V., kurz SOMCARE, wurde am 01. Juli 2013 gegründet. Die Gründungsinitiative ging vom Deutschland lebende Somalische Immigranten mit medizinischer Kompetenz und Aktivisten, mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Hilfsorganisationen und soziale Entwicklung. Der Verein ist beim Amtsgericht Mannheim als eingetragener Verein registriert. SOMCARE ist als gemeinnützig im Sinne der Abgabenordnung (AO) anerkannt worden.

Somalia Medical Care setzt sich für eine bessere Gesundheitsversorgung in Somalia ein. Kinder mit CleftMissbildung kostenlose medizinische Behandlung und eine kontinuierliche Nachbetreuung zu ermöglichen. Somit das Schicksal betroffener Kinder von sozialer Ausgrenzung und lebenslangen physischen Schmerzen zu ersparen.

SOMCARE e.V. erhält Auszeichnung für ihr Engagement in Besserung der Gesundheitsversorgung in Somalia

Somalia Medical Care e.V. freut sich über die finanzielle Unterstützung ihres Projektes aus Mitteln des Förderprogrammes „bwirkt!“ der Stiftung für Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) und über die öffentliche Anerkennung in Form der Auszeichnung.

Seit 7 Jahren ist der Verein aktiv und hat in enger Zusammenarbeit mit seiner Partnerorganisation Somali Women and Childern Relief in Garowe bedeutende Veränderungen / Verbesserungen in Bezug auf Wassermangel in Somalia bewirkt. Diese Form der Kooperation ist ein Beispiel für gelebte Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und
Ländern des globalen Südens.

Viele Kinder sterben durch extremen Wassermangel in Somali. Aufgrund häufigen Dürrenperioden trocknen die wenigen Wasserquellen aus. Die meisten Familien können ihren Durst nur an öffentlichenn Wasserquellen stillen die jedoch verschmutzt oder von Krankheitserregern verseucht sind.

esonders Kleinkinder leiden unter Durchfall. Wenn das Kind schon unterernäht ist kann dieser Wasservelust in wenigen Tagen ihnen das Leben kosten.
Unsere Ziele des Projekrtes sind u.a. die Versorgung mit Trinkwasser der Bewohner im Stadtteil Hodan. Insbesonders soll mit Sauberen
Wasser die Sterbe Quote durch verschmutztes Wasser gesenkt werden. Genauso möchten wir ermöglichen das viele Kinder eine Schule besuchen können, anstatt verschmutztes Wasser über viele Kilometer heimzutragen. Die Somalia Medical Care e.V. freut sich über die finanzielle Unterstützung ihres Projektes aus Mitteln des
Förderprogrammes „bwirkt!“ der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden Württemberg (SEZ) und über die öffentliche
Anerkennung in Form der Auszeichnung. „bwirkt!“ bündelt die bislang getrennten Förderlinien für Projekte im In- und Ausland durch Mittel des Landes Baden-Württemberg. Es wurde für 2018 und 2019 mit jeweils einer Million Euro ausgestatte

 

Übergabe Medizinische Ausrüstung an zwei Krankenhäuser

Anfang Juli 2019 wurde von der RKH Klinik Bretten nicht benötigte Betten und Medizinische Ausrüstung darunter 150 Patentenbetten, Babybetten, Betttische, Infusionsständer, Rollstühlen und weitere
wichtige Ausrüstungen an unsere Verein Somalia Medical Care e.V. aus Heidelberg gespendet.

Der Verein hilft notleidende Menschen in Somalia. Die gespendeten Medizinische Ausrüstung kamen im September in Somalia
an und wurden an die beiden Krankenhäuser Garoe General Hospital und Waberi Mother and Child Hospital verteilt.

Somalia ist eines der ärmsten Länder der Welt und es hat ein sehr schwaches Gesundheitssystem. Bürgerkrieg zerstört die Infrastruktur des somalischen Staates, einschließlich derGesundheitseinrichtungen
und die allgemeine Gesundheit der Bevölkerung wurde infolgedessen zerstört.