105 Patienten bekamen ein Stück normales Leben zurück

Nach 2 Jahren Vorbereitungszeit konnte im Januar 2019 das erste Vorbereitungsteam von Kenia nach Puntland/Somalia einreisen. Unser Verein SOMCARE e.V. hat ein Monat vor den Operationen eine große Aufklärungsarbeit über möglichst viele Kanäle geleistet. Schon Tage vor dem Eintreffen des Teams hatten sich hunderte von Patienten vor dem Krankenhaus in Garowe, der Hauptstadt von Puntland versammelt. Nach den Voruntersuchungen wurden über hundert Patienten ausgesucht, die mit unglaublichem Einsatz aller Beteiligten operiert werden konnten. 15 Stunden am Tag. 105 Patienten in einer Woche. Abdirizak ein Vater von 4 betroffene Kinder, sagte ich bin sehr froh das heute alle meine Kinder eine Operation bekommen konnten, besonders bin ich überglücklich das meine Tochter so hübsch aussieht wie alle anderen Mädchen Die Aktion war so erfolgreich, dass sowohl der Gesundheitsminister und der neue Präsident der autonomen Region Puntland das Team besucht hat und für weitere Missionen seine Unterstützung zugesagt hat. Inzwischen sind alle Beteiligten wieder gesund in ihre Heimat zurückgekehrt.

Bau eine Öffentlichen Trink wasserbrunnen in Somalia

Der Bürgermeister von Garowe in Nordosten Somalia eröffnet am 21.11.2019 erste Brunnen in der die Armenviertel Waberi in seiner Stadt. Das Projekt „Wasser für alle“ handelt

es sich um den Bau von öffentlichen Trinkwasserbrunnen für die Bewohner und einzige Mutter Kinder Klinik Vorort, gefördert durch Mittel des Landes Baden-Württemberg über die

Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden Württemberg (SEZ). Mit Hilfe des Vereins Somalia Medical Care e.V. und seiner Partnerorganisation Somali Women and Children Relief kam das
Projekt zustande. Vor der Eröffnung des Wasserbrunnens wurde zuerst das Wasser analysiert, anschließend zur Nutzung freigegeben.

Dieses Projekt hilft Menschen zu sauberem Wasser zu gelangen. Insbesondere soll die Sterbequote durch verschmutztes Wasser gesenkt werden. Genauso ermöglicht dieses Projekt, dass viele Kinder wieder eine Schule besuchen können, anstatt verschmutztes Wasser über viele Kilometer heimzutragen.

Das Projekt würde ermöglicht durch eine Förderung in Höhe von 19.800 €; damit konnten wir einen hundert Meter tiefen Brunnen mit Hilfe einer solar-betriebenen Pumpe

installieren und einen Wasserspeicher bauen. Somit können wir in Zukunft durch die Versorgung mit sauberem Trinkwasser die Lebensbedingungen über 2000 Menschen und die

neue Mutter-Kind-Klinik im Stadtteil Waberi, Garowe, Somalia verbessern. Dieses Projekt hilft Menschen zu sauberem Wasser zu gelangen.
Insbesondere soll die Sterbequote durch verschmutztes Wasser gesenkt werden. Genauso ermöglicht dieses Projekt, dass viele
Kinder wieder eine Schule besuchen können, anstatt verschmutztes Wasser über viele Kilometer heimzutragen.